Herrin Samantha

Sklavenerziehung bis zum TPE

Intensiv und absolut außergewöhnlich!

Mit einem ganz besonderen Pochen hast du gerade diese Seite geöffnet, hab ich Recht? Denn du willst mehr. Du willst wissen, wie die Sklavenerziehung bei mir aussieht und vor allem, was ich so alles mit dir anstellen würde, wenn ich dich genau da habe, wo ich dich haben will...

Wie du siehst, bist du bereits jetzt ein offenes Buch für mich, aber lass dir auch an dieser Stelle gesagt sein, dass ich absolut keine Chance verpasse, dich um den Finger zu wickeln und dich mit all den süßen Details zu verführen, die mich und meine besondere Form der Sklavenerziehung ausmachen.

Und was diese zuckersüßen Details angeht, könnte ich hier auch ganz nüchtern einfach die Wahrheit nieder schreiben. Alleine dies wäre schon intensiv genug und würde in deinem Köpfchen so einiges anstellen.

Allerdings liebe ich Worte viel zu sehr und dir nicht direkt alles auf dem Silbertablett zu servieren, sondern jedes einzelne dieser zuckersüßen Details genau so zu platzieren, sodass deren Wirkung um ein Vielfaches verstärkt wird, bereitet mir unbeschreiblich viel Freude.

Genau deswegen verwende ich so oft das Wort intensiv, denn eines kann ich dir versprechen. Wenn du dich vollkommen hierauf einlässt, werden die Erfahrungen, die du hier sammelst, definitiv mehr als intensiv sein und zwar in einer Form, die du so nicht kennst.

#Gefühlsachterbahn

Die Emotionen, die ich in meinem Sub freisetze, sind absolut extrem. Und das ganz einfach, weil ich so bin, wie ich bin. Es ist mein Naturell, tief in die Seele meines Subs zu blicken, seine Stärken und Schwächen zu erkennen und seine Sehnsüchte gezielt freizusetzen.

Ich zeige dir auf, was tief in dir verborgen liegt und entfessele dein wahres Ich! Ich kratze nicht an der Oberfläche, denn ich will dich mit all deinen Facetten! Und ich will dich so tief wie nur möglich berühren.

Die Art, wie ich meine Sklaven erziehe, ist deswegen auch so einzigartig und besonders. Ich gehe eine tiefe Verbindung mit meinem Sklaven ein und kenne ihn meist sogar besser als er sich selbst. Das macht es auch so unbeschreiblich intensiv, weil ich genau spüre, wo du stehst bzw. kniest *fg* und was du brauchst, um noch viel weiter zu gehen.

Mir geht es vor allem um ehrliche Begegnungen, echte Verbindungen und unvergessliche Momente, die dafür sorgen, dass es zwischen uns nicht nur knistert, sondern das Feuer der Leidenschaft immer heftiger lodert und brennt!

Denn umso mehr steigt in dir das Verlangen, dich mir hinzugeben. Umso mehr spürst du tief in dir drin den Wunsch nach Unterwerfung und Hingabe. Und umso mehr bist du bereit deine Grenzen zu überschreiten.

Sklavenerziehung bei Domina Herrin Samantha

#Machtdemonstration

Und ja, ich weiß genau, wovon ich schreibe und was ich hier tue. Und ich weiß, dass du mehr willst. Noch sehr viel mehr, denn du fängst bereits an, dich in meinen seidenen Fäden mehr und mehr zu verfangen. Und wenn wir beide ehrlich sind, willst du auch genau das...

Ansonsten könntest du jetzt einfach aufhören, weiter zu lesen. Kannst du aufhören? Willst du aufhören? Wir wissen beide, was du gerade spürst und wie sehr es in dir gerade schon abgeht. Und genau so will ich dich. Dich auf so atemberaubende Weise mehr und mehr die Kontrolle verlieren lassen.

Vor allem habe ich dir gerade sehr machtvoll demonstriert, welches meine allergrößte Vorliebe ist und was definitiv Teil deiner Sklavenerziehung ist. Jede Form der mentalen Dominanz und dich durch meine geschickt platzierten Worte willenloser und wehrloser zu machen - zu meinem ganz persönlichen Spielzeug!

Brainfuck. Mindcontrol. Hypnose. Die absolut höchste Form der Dominanz. Denn die Fesseln, die ich dir auf diese Weise anlegen kann, sind nicht so einfach lösbar wie physische Fesseln. Und umso intensiver fühlt es sich natürlich an, wenn ich dich unterwerfe.

Ein einziger Blick in meine Augen kann schon genügen, um dich wie ferngesteuert auf die Knie sinken zu lassen und in dir den Wunsch zu triggern, absolut alles für mich tun zu wollen.

BDSM Erziehung bis zum TPE bei Herrin Samantha

BDSM Erziehung bis zum TPE

Während wir uns also vielleicht in dem einen Moment noch ganz "normal & harmlos" unterhalten, kannst du dich nur wenige Atemzüge später auf deinen Knien wiederfinden, ganz nah zu meinen wunderschönen Stiefeln - darum bettelnd, sie küssen und lecken zu dürfen!

Und mit jedem Mal, wie ich dich so besonders auf deine Knie treibe, lasse ich den Wunsch in dir wachsen, noch tiefer knien zu wollen - weil du dich mir immer mehr und mehr unterwerfen willst. Denn es gibt einen ganz besonderen, bittersüßen Punkt in deiner Sklavenerziehung. Und sobald du diesen überschritten hast, wird sich absolut alles für dich ändern...

Du wärst schon jetzt bereit so einiges zu tun, um dieses starke Verlangen nach Unterwerfung & Hingabe zu stillen. Und das "Problem" ist, dass ich genau weiß, wie ich dein Verlangen stillen kann und es im nächsten Moment noch sehr viel extremer ansteigen lassen kann. Du kannst dir also selbst ausmalen, wohin das Ganze führen kann, wenn du dich hierauf einlässt. *g*

Aber wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben habe, mache ich keine halben Sachen und suche aus genau diesem Grund nur die Besten. Nur die Subs, die sich auf diesen besonderen Weg einlassen - im vollen Bewusstsein darüber, welche Konsequenzen dieser Weg haben könnte.

Und dass du das hier liest mit all den Gefühlen und Fantasien, die sich mit jedem meiner Worte immer mehr verstärken, zeigt ganz eindeutig, dass du vielleicht genau so tickst und diese intensive Form der Sklavenerziehung in Wahrheit auch suchst.

Denn was machen all diese Worte mit dir? Wir wissen beide, dass es in dir arbeitet und meine Worte noch lange nachhallen, dir unruhige Nächte bereiten und dich immer wieder hierher ziehen werden! Und du wirst sie dir wieder und wieder durchlesen... #Suchtstoff

Und früher oder später wird der Moment kommen, wo du den nächsten Schritt gehen wirst - ihn gehen musst, weil du einfach nicht anders kannst. Weil es dich so sehr kickt, all die Konsequenzen heraus zu finden. Den Punkt zu erreichen, wo ich dich genau da habe, wo ich dich haben will. All das zu erleben, was ich bis dahin mit dir anstelle und dann erst Recht mit dir anstellen werde.

Denn wenn es sich schon jetzt so intensiv anfühlt, wie wird es sich dann erst anfühlen? *fg*

Bist du bereit, es heraus zu finden? Dann wage den nächsten Schritt!

Herrin Samantha
Copyright 2013 - 2022 © Herrin Samantha
chevron-downchevron-up-circle